Pflegeimmobilien
Deutschland
Leuna

Pflegeimmobilien in Leuna

Leuna, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Egal ob Pflegeapartments in Pflegeheimen und Tagespflegeeinrichtungen oder Einheiten in Seniorenresidenzen für Betreutes Wohnen und Service Wohnen: Aktuell verfügbare Pflegeimmobilien in Leuna finden Sie bei ZinsHafen. Entdecken Sie tolle Angebote und profitieren Sie von Pflegeimmobilien in Leuna als Kapitalanlage in einem Wachstumsmarkt.

Alle Pflegeimmobilien in Leuna sind platziert

Egal ob Betreute Wohnungen, Tagespflegeeinrichtung oder auch stationäres Pflegeheim: Wir vertreiben ständig neue Pflegeimmobilien in Leuna und in ganz Deutschland. Erhalten Sie eine Benachrichtigung, wenn ZinsHafen in Leuna eine neue Pflegeimmobilie hat.
Kontaktieren Sie uns
*gemäß Prognoserechnung

Pflegeimmobilien in der Nähe von Leuna, Sachsen-Anhalt, Deutschland

Pflegeimmobilie in Aschersleben „Am Stadtpark“
Aschersleben, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Im Herzen Sachsen-Anhalts, zwischen der Landeshauptstadt Magdeburg und dem Harz, entsteht das Seniorenhaus "Am Stadtpark" in Aschersleben mit 116 Pflegeapartments.
192.193,56 € - 243.371,49 €
45,96 m² - 58,20 m²
3,4 % p.a.*
*gemäß Prognoserechnung

Pflegeimmobilien Leuna: Pflegeapartments in Leuna kaufen

Vermögensaufbau, Vermögensanlage und Vermögensicherung betrifft uns alle – nicht zuletzt, weil eine zunehmende Zahl von Kreditinstituten Strafzinsen für Bankguthaben einführt. Dies könnte künftig sogar ohne eine Freigrenze ab dem ersten Euro die Regel werden. Aufgeklärte Anleger finden sich damit nicht ab und investieren. Doch Investitionsmöglichkeiten mit einem attraktiven Rendite-Risiko-Profil sind rar. Immobilien gelten als solide und wertstabile Kapitalanlage. Die Vermietung von Eigentumswohnungen ist mit einem hohen administrativen Aufwand verbunden.

Anleger, die die Vorteile von Immobilien mit geringem Aufwand und einer hohen Planbarkeit nutzen wollen, sollten eine Investition in Pflegeimmobilien prüfen. Pflegeimmobilien in Leuna bieten eine attraktive Investitionschance. Pflegeimmobilien beweisen auch in der gegenwärtigen Corona-Pandemie ihre Krisenresistenz.

Unser Tipp sind Pflegeimmobilien in Leuna:

  • Investition in langfristig verpachtete neue oder neuwertige Pflegeimmobilien mit attraktiven Renditechancen
  • Inflationsschutz einer Sachwertinvestition und Koppelung der Miete an die Entwicklung der Lebenshaltungskosten
  • regelmäßige, monatliche Mieteinnahmen
  • Kaufpreise ab € 160.000
  • Kaufpreisfinanzierung und optionale KFW-Förderung möglich (Zuschüsse bis zu € 33.750)

Sie möchten eine Pflegeimmobilie kaufen in Leuna? Egal ob vollstationäres Pflegeheim, Tagespflegeeinrichtung oder betreute Wohnanlage: Mit ZinsHafen finden Sie verfügbare Pflegeimmobilien als Kapitalanlage in Leuna. 

In der Regel umfasst unser Bestand auch Pflegeimmobilien in Leuna, die nicht auf unserer Plattform gelistet sind. Gründe für sog. Off-Market-Deals sind bspw. eine durch den Verkäufer gewünschte Diskretion oder auch eine begrenzte Verfügbarkeit.

Sprechen Sie uns an – und finden Sie eine Lösung, die zu Ihren Anforderungen passt. Wir beantworten Ihre Fragen zu Pflegeimmobilien in Leuna gerne.

Pflege Apartments, Betreutes Wohnen und Service Wohnen: Entdecken Sie verfügbare Pflegeimmobilien in Leuna.

Leuna – Zwischen Leipzig und Halle (Saale)

Gartenstadt im Saalekreis

Die Stadt Leuna im südlichen Sachsen-Anhalt ist das Zuhause von rund 14.000 Menschen und liegt im Saalekreis direkt an den Ufern der Saale.

Damit befindet sich der Ort inmitten der Metropolregion Mitteldeutschland, die rund um das Kerngebiet um die Großstädte Leipzig und Halle (Saale) insgesamt sieben Städte, acht Landkreise sowie Hochschulen, Industrie- und Handelskammern und über 50 strukturbestimmende Unternehmen in den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen umfasst. Damit bildet die Region den wirtschaftlich dynamischsten Teil der neuen Bundesländer und ist – neben der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg – die einzige Metropolregion in Ostdeutschland.1

Der Saalekreis ist dabei der wirtschaftsstärkste Landkreis Sachsen-Anhalts und das Herz des mitteldeutschen Chemiedreiecks2, das freilich ganz wesentlich von Leuna geprägt wird. Schon 1916 begründete Carl Bosch im Auftrag der BASF mit einem Ammoniakwerk die Geschichte des noch heute bestehenden Chemiestandortes. Ab Ende der 1920er Jahre wurden per Braunkohlehydrierung synthetische Treibstoffe hergestellt. Nach 1990 entwickelte sich der Standort zu einem Schmelztiegel internationaler Chemieunternehmen: Zu den Unternehmen, die hier residieren, gehören unter anderem Total, Addinol, BASF und Dow. Die Entwicklung des Chemiestandortes Leuna gilt mithin als Indikator für die gesamte Entwicklung des Landes Sachsen- Anhalt: Hier ist modernste Infrastruktur zu nachhaltig günstigen Konditionen verfügbar.3 Neben der Chemie sind viele mittelständische Unternehmen im Kreis ansässig, die unter anderem von der durch 15 Autobahnanschlüsse und den nahen Interkontinentalflughafen Leipzig/Halle Airport geprägten Verkehrsinfrastruktur profitieren.

Geografisch liegt Leuna praktisch direkt vor den Toren von Halle (rund 30 Minuten Fahrzeit mit dem Auto) und Leipzig (etwa 45 Minuten Fahrzeit). Halle (Saale) präsentiert sich dabei als moderne Stadt, die durch einen Gleichklang von Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft überzeugt. Die Handelstadt ist stolz auf ihre vielseitigen Theater- und Konzertbühnen, Kleinkunstkneipen und Szene-Bars. Leipzig ist mit seinen annähernd 600.000 Einwohnern derweil eine der am schnellsten wachsenden Großstädte der gesamten Bundesrepublik. Überregional bekannt
ist sie als Messestandort („Leipziger Buchmesse“) und für ihre vitale Kreativszene. Untrennbar mit Leipzig verbunden sind darüber hinaus die beiden in der Innenstadt gelegenen Sakralbauten der Thomaskirche, die als Wirkungsstätte Johann Sebastian Bachs und des Thomanerchores weltbekannt ist, und der Nikolaikirche, die Ausgangspunkt der sogenannten Montagsdemonstrationen und damit der politischen Wende in der DDR war. Im kompakten Zentrum rings um die beiden Kirchen findet sich neben Kaufhäusern und Geschäften auch eine Vielzahl von Restaurants, Cafés und Gastronomiebetrieben – darunter Auerbachs Keller, in dem seit 1525 Wein ausgeschenkt wird und der von Johann Wolfgang von Goethe in „Faust“ unsterblich gemacht wurde.

Überregional nicht ganz so bekannt wie der Chemiestandort in Leuna – aber für die Lebensqualität von entscheidender Bedeutung – ist die Charakteristik weiter Teile des Ortes als Gartenstadt. Mit der Anlage dieser attraktiven Struktur in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts nach Plänen des Architekten und Stadtplaners Karl Barth sollte den Werksangehörigen eine Balance zwischen Industrie, Natur und Kultur ermöglicht werden. Schon bei der Konzeption der Gartenstadt hatte Barth den künftigen Siedlungsalltag vom Arbeitsweg über die Freizeitgestaltung am Abend bis zum Familienleben am Wochenende mit eingeplant. Im Wohngebiet sollten nach seinen Plänen nicht nur Arbeiter, sondern auch Meister, Angestellte und Akademiker zu Hause sein und eine Gemeinschaft bilden.4

1 Quelle: https://mitteldeutschland.com/de/page/standortprofil

2 Quelle: https://www.saalekreis.de/de/wirtschaftsfoerderung.html

3 Quelle: http://www.infraleuna.de/standort-leuna/tradition/

4 Quelle: https://www.leuna.de/de/barths-ideen-fuer-die-gartenstadt.html

Zahlen zum Standort Leuna

Jeder Standort erzählt eine eigene Geschichte. Das gilt natürlich auch bei Pflegeimmobilien.

Die Zahl der Menschen im Alter ab 67 Jahren stieg deutschlandweit zwischen 1990 und 2018 um 54 Prozent von 10,4 auf 15,9 Millio- nen. In den nächsten 20 Jahren wird diese Zahl um weitere 5 bis 6 Millionen auf mindestens 20,9 Millionen wachsen.1

1991/1993 konnten Männer und Frauen in Sachsen-Anhalt mit einer durchschnittlich zu erwartenden Lebenserwartung von
69,4 beziehungsweise 76,8 Jahren rechnen. In der Zukunft ist mit einem weiteren Anstieg zu rechnen, sodass im Jahr 2030 Männer und Frauen eine Lebenserwartung von 78,9 beziehungsweise 84,8 Jahren aufweisen werden.2

Die Gesamtzahl der pflegebedürftigen Menschen in Deutschland stieg allein im Zehnjahreszeitraum von 2007 bis 2017 von 2,25 Mio. auf 3,41 Mio.3

1 Quelle: https://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/soziale-situation-in-deutschland/61541/altersstruktur

2 Quelle: https://statistik.sachsen-anhalt.de/fileadmin/Bibliothek/Landesaemter/StaLa/startseite/Themen/Bevoelkerung/Berichte/Bevoelkerungsprognose/6A111_Sonderheft_6_Regionalisierte_Bevoelkerungsprognose.pdf

3 Quelle: https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Gesundheit/Pflege/Pflege.html

Andere Anleger, die an Pflegeimmobilien in Leuna als Kapitalanlage interessiert sind, haben sich auch diese angesehen:

Insights zu Pflegeimmobilien als Kapitalanlage

Erfahren Sie, wie ZinsHafen Ihnen helfen kann, passende Pflegeimmobilien in Leuna als Kapitalanlage zu finden

Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Danke für Ihr Interesse. Ein Mitglied unseres Teams wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um zu besprechen, wie unsere Lösungen Ihre Anforderungen erfüllen können.
Bitte teilen Sie uns mit, wie wir Sie erreichen können.

Fragen zu Pflegeimmobilien in Leuna?

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu Pflegeimmobilien in Leuna und im gesamten Bundesgebiet als Kapitalanlage. Wir stehen Ihnen von Montag bis Freitag von 07:00 bis 22:00 Uhr für ein kostenloses und unverbindliches Gespräch zur Verfügung.

Telefon
Rufen Sie uns an: +49 (0)40 210914900

Nachricht
Schreiben Sie uns: team@zinshafen.de

Ihr Postfach
Updates per E-Mail von ZinsHafen

Melden Sie sich für den Newsletter von ZinsHafen an.

Herzlichen Glückwunsch!
Wir halten Sie ab sofort über Immobilien als Kapitalanlage auf dem Laufenden.
Bitte ergänzen Sie Ihre E-Mail-Adresse.

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig zum Thema Kapitalanlage. Mehr Informationen dazu, wie ZinsHafen mit Ihren Daten umgeht, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Von unserem Newsletter können Sie sich jederzeit kostenfrei abmelden.

CONNECT