Pflegeimmobilien
Deutschland
Solingen

Pflegeimmobilien in Solingen

Solingen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Egal ob Pflegeapartments in Pflegeheimen und Tagespflegeeinrichtungen oder Einheiten in Seniorenresidenzen für Betreutes Wohnen und Service Wohnen: Aktuell verfügbare Pflegeimmobilien in Solingen finden Sie bei ZinsHafen. Entdecken Sie tolle Angebote und profitieren Sie von Pflegeimmobilien in Solingen als Kapitalanlage in einem Wachstumsmarkt.

Alle Pflegeimmobilien in Solingen sind platziert

Egal ob Betreute Wohnungen, Tagespflegeeinrichtung oder auch stationäres Pflegeheim: Wir vertreiben ständig neue Pflegeimmobilien in Solingen und in ganz Deutschland. Erhalten Sie eine Benachrichtigung, wenn ZinsHafen in Solingen eine neue Pflegeimmobilie hat.
Kontaktieren Sie uns
*gemäß Prognoserechnung

Pflegeimmobilien in der Nähe von Solingen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Ambulante Wohngemeinschaft in Hiddenhausen „Unser kleines Heim – Mitten im Leben“
Hiddenhausen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Charmante Pflegeimmobilie: Im Hiddenhauser Ortsteil Schweicheln-Bermbeck besteht die Gelegenheit zur Investition in eine von 22 attraktiven Wohneinheiten.
120.819 € - 387.665 €
46,52 m² - 149,27 m²
ca. 3,57 % p.a.*
Ambulante Wohngemeinschaft in Löhne
Löhne, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Jetzt investieren: Im ostwestfälischem Löhne entsteht eine ansprechende Pflegeimmobilie mit 20 Wohneinheiten im gefragten Konzept der Senioren-Wohngemeinschaft.
282.457 € - 294.680 €
51,75 m² - 53,99 m²
3,3 % p.a.*
Senioren-Wohngemeinschaft in Herford „Unser kleines Heim am Stuckenberg“
Herford, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Die ambulant betreute Senioren-Wohngemeinschaft „Unser kleines Heim am Stuckenberg“ in Herford ist seit 2012 im Betrieb und bietet Platz für 16 Bewohner.
212.558 € - 249.835 €
49,89 m² - 58,64 m²
3,50 % p.a.*
Pflegeapartments in Essen-Kettwig „Seniorenzentrum Haus Kettwig“
Essen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Nur wenige Hundert Meter von der historischen Altstadt Essens entfernt befindet sich das Seniorenzentrum Haus Kettwig.
253.346 € - 322.284 €
55,75 m² - 70,92 m²
3,50 % p.a.*
Einrichtung für Kurzzeitpflege „Haus Noah in Hiddenhausen“ - Praxis
Hiddenhausen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Im Hiddenhauser Ortsteil Oetinghausen betreibt der Fachpflegedienst Bonitas seit 2021 an der Oberen Talstraße das Haus Noah. Die Einrichtung ist auf Kurzzeitpflege spezia­lisiert, richtet sich also an Personen, die für eine begrenzte Zeit auf eine stationäre Pflege angewiesen sind.
769.161 €
231,08 m²
3,6 % p.a.*
Einrichtung für Kurzzeitpflege „Haus Noah in Hiddenhausen“ - Pflege
Hiddenhausen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Im Hiddenhauser Ortsteil Oetinghausen betreibt der Fachpflegedienst Bonitas seit 2021 an der Oberen Talstraße das Haus Noah. Die Einrichtung ist auf Kurzzeitpflege spezia­lisiert, richtet sich also an Personen, die für eine begrenzte Zeit auf eine stationäre Pflege angewiesen sind.
205.331 € - 238.095 €
54,75 m² - 63,58 m²
3,2 % p.a.*
Intensivpflegeeinrichtung „Unser kleines Heim in Elverdissen“ in Herford - Praxis
Herford, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Familiäre Pflege abseits des „klassischen“ Pflege- heims: Dafür steht die Bonitas-Einrichtung in Herford- Elverdissen. Ein ansprechendes Konzept – und eine attraktive Geldanlage für Investoren.
679.584 €
176,78 m²
3,5 % p.a.*
Ambulante Wohngemeinschaft in Bünde
Bünde, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Insgesamt stehen 14 exquisite Pflegeapartments zur Verfügung, die alle über ein separates, seniorengerechtes Bad verfügen. Ein geräumiger Gemeinschaftsbereich mit Wintergarten und Terrasse steht für gehobene Wohn- und Lebensqualität.
261.765 € - 274.792 €
48,02 m² - 50,41 m²
3,3 % p.a.*
Intensivpflege im Regierungsbezirk Münster  „Haus Titus in Ibbenbüren“
Ibbenbühren, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Intensivpflege zeitgemäß gedacht – dafür steht das Haus Titus in Ibbenbüren. Für Investoren bietet diese Pflegeimmobilie damit eine ganz besondere Möglichkeit des Engagements.
280.384 € - 341.135 €
68,79 m² - 83,69 m²
3,2 % p.a.*
Betreutes Wohnen in Essen-Kettwig „Seniorenzentrum Haus Kettwig“
Essen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
41 Einheiten für Betreutes Wohnen in einer ansprechenden Pflegeimmobilie: Im attraktiven Essener Stadtteil Kettwig besteht eine einmalige Gelegenheit zur Investition.
232.837 € - 346.462 €
71,23 m² - 105,99 m²
3,50 % p.a.*
Intensivpflegeeinrichtung „Unser kleines Heim in Elverdissen“ in Herford - Wohnungen
Herford, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Familiäre Pflege abseits des „klassischen“ Pflege- heims: Dafür steht die Bonitas-Einrichtung in Herford- Elverdissen. Ein ansprechendes Konzept – und eine attraktive Geldanlage für Investoren.
434.256 € - 504.390 €
103,28 m² - 119,96 m²
3,2 % p.a.*
Ambulante Wohngemeinschaft „Unser kleines Heim in Recke“
Recke, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
„Unser kleines Heim in Recke“ wurde am 1. Juli 2019 eröffnet und verfügt über 16 Pflegeplätze in der ambulanten Senioren-Wohngemeinschaft im Erdgeschoss sowie über 7 Einheiten in der Intensivpflege-WG im Obergeschoss.
198.162 € - 211.208 €
51,33 m² - 54,72 m²
ca. 3,30 % p.a.*
Intensivpflegeeinrichtung „Unser kleines Heim in Elverdissen“ in Herford - Pflege
Herford, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Familiäre Pflege abseits des „klassischen“ Pflege- heims: Dafür steht die Bonitas-Einrichtung in Herford- Elverdissen. Ein ansprechendes Konzept – und eine attraktive Geldanlage für Investoren.
205.539 € - 229.534 €
45,83 m² - 51,18 m²
3,0 % p.a.*
*gemäß Prognoserechnung

Pflegeimmobilien Solingen: Pflegeapartments in Solingen kaufen

Vermögensaufbau, Vermögensanlage und Vermögensicherung betrifft uns alle – nicht zuletzt, weil eine zunehmende Zahl von Kreditinstituten Strafzinsen für Bankguthaben einführt. Dies könnte künftig sogar ohne eine Freigrenze ab dem ersten Euro die Regel werden. Aufgeklärte Anleger finden sich damit nicht ab und investieren. Doch Investitionsmöglichkeiten mit einem attraktiven Rendite-Risiko-Profil sind rar. Immobilien gelten als solide und wertstabile Kapitalanlage. Die Vermietung von Eigentumswohnungen ist mit einem hohen administrativen Aufwand verbunden.

Anleger, die die Vorteile von Immobilien mit geringem Aufwand und einer hohen Planbarkeit nutzen wollen, sollten eine Investition in Pflegeimmobilien prüfen. Pflegeimmobilien in Solingen bieten eine attraktive Investitionschance. Pflegeimmobilien beweisen auch in der gegenwärtigen Corona-Pandemie ihre Krisenresistenz.

Unser Tipp sind Pflegeimmobilien in Solingen:

  • Investition in langfristig verpachtete neue oder neuwertige Pflegeimmobilien mit attraktiven Renditechancen
  • Inflationsschutz einer Sachwertinvestition und Koppelung der Miete an die Entwicklung der Lebenshaltungskosten
  • regelmäßige, monatliche Mieteinnahmen
  • Kaufpreise ab € 160.000
  • Kaufpreisfinanzierung und optionale KFW-Förderung möglich (Zuschüsse bis zu € 33.750)

Sie möchten eine Pflegeimmobilie kaufen in Solingen? Egal ob vollstationäres Pflegeheim, Tagespflegeeinrichtung oder betreute Wohnanlage: Mit ZinsHafen finden Sie verfügbare Pflegeimmobilien als Kapitalanlage in Solingen. 

In der Regel umfasst unser Bestand auch Pflegeimmobilien in Solingen, die nicht auf unserer Plattform gelistet sind. Gründe für sog. Off-Market-Deals sind bspw. eine durch den Verkäufer gewünschte Diskretion oder auch eine begrenzte Verfügbarkeit.

Sprechen Sie uns an – und finden Sie eine Lösung, die zu Ihren Anforderungen passt. Wir beantworten Ihre Fragen zu Pflegeimmobilien in Solingen gerne.

Pflegeimmobilien Solingen: Pflegeapartment in Solingen als Kapitalanlage

Solingen: Die Klingenstadt im Bergischen Land

Die kreisfreie Großstadt Solingen liegt mit ihren rund 160.000 Einwohnern im Herzen des Bergi­schen Landes in Nordrhein­-Westfalen. Charakt­eristisch ist die sich über mehrere Höhenzüge hinwegziehende Stadtgliederung mit ihren fünf Bezirken. Die heutige Stadt entstand als Zusammen­schluss mehrerer kleinerer Ortschaften, die sich bis heute ihre regionalen Zentren erhalten haben.

Geprägt wird die Lage der Stadt Solingen durch die Nähe zu den Rheinmetropolen Düsseldorf (rund 30 Kilometer) und Köln (knapp 40 Kilometer). Gen Westen beziehungsweise Nordwesten liegen die beiden Großstädte Wuppertal und Remscheid, mit denen Solingen das „Bergische Städtedreieck“ bildet. Darüber hinaus ist Solingen Teil der Metropolregion Rheinland, die mit 8,5 Millionen Bewohnern als bevölkerungsstärkste Region Deutschlands gilt. Rund 40 Kilometer entfernt im Norden erstreckt sich zudem das Ruhrgebiet mit noch einmal rund fünf Millionen Bewohnern. Somit gehört die Umgebung von Solingen zu den am dichtesten besiedelten Regionen in Europa.

Geprägt ist diese Region von einer in Deutschland einmaligen Dichte an internationalen Unternehmen und einer großen Anzahl von mittelständischen Weltmarktführern; die Flughäfen, Autobahnen, Schienennetze und Binnenhäfen der Metropolregion Rheinland sind nicht nur Lebensadern für die Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen, sondern Infrastrukturfaktoren von europäischer Bedeutung.1

Solingen selbst ist geprägt von der Schneidwarenindustrie und trägt seit 2012 den offiziellen Namenszusatz „Klingenstadt“. Rund 15.000 Beschäftigte arbeiten im verarbeitenden Gewerbe (das sind 32,2 Prozent aller Beschäftigten), mehr als 500 Betriebe sind in der Herstellung von Metallerzeugnissen tätig. Einige der ältesten Markenunternehmen Nordrhein-Westfalens haben ihren Sitz in Solingen. Was bis vor einigen Jahren noch als Standortnachteil empfunden wurde, gilt heute wieder als ein Indiz für nachhaltiges Wirtschaften und sichere Investitionen am richtigen Ort.2

Neben der Unternehmerfreundlichkeit wird Solingen besonders auch für die Wohn­ und Lebensqualität geschätzt. Deutlich macht das ein Pendlersaldo von -4,7 je 100 Einwohner.3 Ein besonderes Augenmerk liegt derzeit auf der zukunftsfähigen Gestaltung der wie in anderen Städten auch aufgrund des sich ändernden Kaufverhaltens vor diversen Herausforderungen stehenden Innenstadt.

Als Grundlage für eine Neuausrichtung wurde jüngst das städtebauliche Entwicklungskonzept „City 2030“ erarbeitet. Die Innenstadt soll demnach wieder zum „Lebensort“ werden, wozu im Wesentlichen gehört, dass Solinger gut einkaufen können, sich dort gerne aufhalten und auch gut wohnen. Das vorgeschlagene Maßnahmenpaket enthält unter anderem Ideen zur Gestaltung des öffentlichen Raumes, zur Aufwertung und Vernetzung von Grünflächen, zum Rück­ und Umbau von Immobilien und zur Umnutzung von Einzelhandelsgeschäften.4

Zur Lebensqualität der Stadt zählt aber freilich auch die Lage im Bergischen Land. Die abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft wird geprägt von dichten Wäldern, weiten Wiesen und idyllischen Tälern. Zahlreiche Seen, Talsperren und Bäche sind malerisch in die Landschaft eingebettet. Besonders beeindruckend sind die weiten Ausblicke, die sich immer wieder von den zahlreichen Höhenzügen bieten.5 Typisch für die Region sind malerische Dörfer mit Fachwerk- und Schieferhäusern. Der Freizeit- und Erholungswert dieser Gegend ist überregional bei Touristen beliebt – bei den Menschen, die hier leben, aber selbstverständlich umso mehr.

1 Quelle: Metropolregion Rheinland

2 Quelle: Stadt Solingen

3 Quelle: Statistisches Jahrbuch der Stadt Solingen, 2011

4 Quelle: Stadt Solingen

5 Quelle: Das Bergische

Gründe für den Kauf einer Pflegeimmobilie in Solingen

Wir haben drei Gründe zusammengefasst, die für den Kauf einer Pflegeimmobilie in Solingen sprechen.

1. Attraktive Lage im bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands

Solingen liegt im Regierungsbezirk Düsseldorf in Nordrhein-Westfalen, dem bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands. Die kreisfreie Großstadt hat rund 160.000 Einwohner. Die Klingenstadt bildet mit Wuppertal und Remscheid das sog. Bergische Städtedreieck. Solingen liegt nur 30 bzw. 40 Kilometer entfernt von Düsseldorf bzw. Köln.

2. Stetiger Anstieg der Pflegebedürftigen in Solingen

Laut einer Prognose von IT.NRW, auf die die Stadt Solingen Bezug in einer Publikation Bezug nimmt, ist, ausgehend von 2013, bis zum Jahr 2040 in Solingen "(...) mit einem stetigen Anstieg der Pflegebedürftigen um insgesamt rd. 1.645 Personen (+29%) zu rechnen (...)". Ohne entsprechende Gegensteuerung werde sich der Anteil der Pflegebedürftigen in vollstationären Einrichtungen leicht zu Lasten der zu Hause Gepflegten erhöhen, hält die Klingenstadt unter Bezugnahme auf die Prognose von IT.NRW fest: Demnach würden 2040 noch circa 67 Prozent aller Pflegebedürftigen zu Hause gepflegt werden.

3. Hohe Auslastung der vollstationären Pflegeeinrichtungen in Solingen

Die Solingen stellt in ihrer Örtlichen Planung gemäß Alten- und Pflegegesetz NRW fest, dass im Jahr 2017 die durchschnittliche Belegungsquote bei klassischen Pflegeeinrichtungen bei 93,6 Prozent und bei den Spezialeinrichtungen bei 95,9 Prozent lag.

Andere Anleger, die an Pflegeimmobilien in Solingen als Kapitalanlage interessiert sind, haben sich auch diese angesehen:

Insights zu Pflegeimmobilien als Kapitalanlage

Erfahren Sie, wie ZinsHafen Ihnen helfen kann, passende Pflegeimmobilien in Solingen als Kapitalanlage zu finden

Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Danke für Ihr Interesse. Ein Mitglied unseres Teams wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um zu besprechen, wie unsere Lösungen Ihre Anforderungen erfüllen können.
Bitte teilen Sie uns mit, wie wir Sie erreichen können.

Fragen zu Pflegeimmobilien in Solingen?

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu Pflegeimmobilien in Solingen und im gesamten Bundesgebiet als Kapitalanlage. Wir stehen Ihnen von Montag bis Freitag von 07:00 bis 22:00 Uhr für ein kostenloses und unverbindliches Gespräch zur Verfügung.

Telefon
Rufen Sie uns an: +49 (0)40 210914900

Nachricht
Schreiben Sie uns: team@zinshafen.de

Ihr Postfach
Updates per E-Mail von ZinsHafen

Melden Sie sich für den Newsletter von ZinsHafen an.

Herzlichen Glückwunsch!
Wir halten Sie ab sofort über Immobilien als Kapitalanlage auf dem Laufenden.
Bitte ergänzen Sie Ihre E-Mail-Adresse.

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig zum Thema Kapitalanlage. Mehr Informationen dazu, wie ZinsHafen mit Ihren Daten umgeht, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Von unserem Newsletter können Sie sich jederzeit kostenfrei abmelden.

CONNECT